...

Selbstbewusstsein stärken: Ein glücklicheres, erfüllteres Leben führen

Selbstbewusstsein ist ein zentraler Aspekt der Persönlichkeitspsychologie. Und hat sowohl Einfluss auf die Selbstwahrnehmung als auch auf die Lebenssituation, Motivation und den Erfolg eines Menschen. Es entsteht durch verschiedene Faktoren während des gesamten Lebens, angefangen von der Kindheit bis hin zum Erwachsenenalter. Es handelt sich nicht nur um Selbstvertrauen oder eine niedrige Meinung von sich selbst. Sondern um einen komplexen Mechanismus. Der die Art und Weise beeinflusst, wie man sich selbst und die Welt um einen herum wahrnimmt.

Daher ist das Problem des geringes Selbstbewusstsein ist heutzutage ein dringendes gesellschaftliches Problem, was viele Erwachsene betrifft. Aufgrund eines geringes Selbstbewusstsein werden wir unentschlossen, steif und unsicher. Deshalb schränken wir die Verwirklichung unseres eigenen Potenzials ein.

Wir haben speziell für Sie eine Liste nützlicher Tipps zusammengestellt. Und in diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Ihr Selbstbewusstsein stärken. Und den Glauben an sich selbst finden können und wie Sie negative Gedanken ändern. Auch wie sie sich auf Erfolg programmieren können, wovon oder von wem unser Selbstbewusstsein abhängt. Eine Liste mit nützlichen Tipps, wie Sie Ihr Selbstbewusstsein stärken und an sich selbst anfangen zu glauben.

Selbstbewusstsein führt zu Unbehagen und ist die erste Ursache für unsere Misserfolge. Weil die Art und Weise, wie wir uns innerlich fühlen, sich auf unsere Gesundheit, unseren körperlichen Zustand und unser Aussehen auswirkt. Als Erstes müssen Sie sich fragen: Was ist das Problem? Die Gründe dafür können unterschiedlich sein: Abhängigkeit von der Meinung anderer, unzureichende elterliche Zuwendung in der Kindheit. Auch gehören dazu unentdeckte und unverwirklichte Fähigkeiten, Selbstverachtung, Unterdrückung des Selbstwertgefühls durch andere und so weiter. Das Wissen um die Ursachen hilft, das Problem zu bewältigen und zu erkennen, dass es eine Lösung gibt, und zwar eine ziemlich elementare.

Viele Faktoren beeinflussen das Selbstbewusstsein

Wir haben einige Tipps speziell für Sie vorbereitet wie sie Selbstbewusstsein stärken zu können.

1. Mit sich selbst reden: Ändern Sie Ihre anfängliche Einstellung zu sich selbst über ihre

Absolut alle Erfolge und Misserfolge. Weil die Höhen und Tiefen hängen davon ab, wie sehr Sie an Ihre eigene Stärke glauben. Paradoxerweise werden die zahlreichen unangenehmen Folgen eines geringen Selbstbewusstsein beseitigt, wenn Sie anfangen, sich selbst mit Respekt zu behandeln. Dies ist der erste Punkt auf der Liste, die Sie erstellt haben. Wenn Sie genug Mut aufbringen, sich selbst zu akzeptieren und zu lieben,dann sind alle weiteren Punkte optional. Werden sie ihr eigener bester Freund – das ist eine einfache Lebensweisheit, und wenn sie das einmal erkannt haben, dann wird alles gut.

2. Erkennen, was sie wollen und wohin sie gehen

Eine der wichtigsten Phasen der Selbsterkenntnis ist die Prioritätensetzung. Zu verstehen, wer man ist und wohin man will. Deshalb ist es ein ewiges Thema der Philosophie, das Generationen beschäftigt hat. Nicht jedem gelingt es, diese Frage zu beantworten. Aber ein Mensch, der seinen Lebenszweck gefunden hat, ist unglaublich glücklich.

Nehmen Sie sich genügend Zeit, um sich zu entscheiden und zu verwirklichen, damit ihre Selbstbewusstsein steigt:

  • In welcher Hinsicht unterscheiden Sie sich von anderen?
  • Wie fühlen Sie sich jetzt?
  • Wie sehen Sie Ihre Zukunft?
  • Was würden Sie gerne tun?
  • Was macht Sie wirklich lebendig?
  • Wovon träumen Sie?
  • Was inspiriert und motiviert Sie?
  • Was würden Sie gerne ändern?
  • Was ist für Sie am wichtigsten?

3. Analysieren Sie Ihre eigenen positiven und negativen Eigenschaften

Um das Selbstbewusstsein zu stärken, brauchen Sie ein leeres Blatt Papier, einen Kugelschreiber und einen kühlen Kopf. Beschreiben Sie ohne Emotionen, objektiv und ohne Eile Ihre positiven und negativen Eigenschaften in zwei Spalten. Vergleichen Sie sie. Denken Sie genau nach. Analysieren Sie. Kein Mensch ist perfekt. Es ist normal, dass man einige gute und einige negative Eigenschaften hat. Daher akzeptieren Sie sich selbst. Jeder neue Tag ist eine Chance, dich zum Besseren zu verändern; jeder Moment ist eine Entscheidung, die uns formt.

4. Achten Sie auf Ihre Gesundheit und bleiben Sie ruhig

Gelassenheit ist wichtig, um Selbstbewusstsein zu stärken. Wenn Sie sich in einer stressigen Situation fragen: „Ist das Ereignis meine Gesundheit, meine Energie, meine Schönheit, meine Nerven und eine solche emotionale Reaktion wert?“. Gelassenheit ist, wenn Sie Ihren Wert kennen. Empfehlenswert ist das Buch “Sorge dich nicht – lebe!” des berühmten amerikanischen Pädagogen, Psychologen und Schriftstellers Dale Carnegie. In unserem Magazin finden Sie auch einen informativen Artikel über französisch Küssen sowie andere Arten von .

5. Feiern Sie selbst die kleinsten Ihrer Erfolge um ihre Selbstbewusstsein zu stärken

Loben Sie sich selbst und feiern Sie Ihre Siege! Wenn Sie anfangen, nicht nur Ihre Misserfolge, sondern auch Ihre Erfolge zu bemerken. Und aufhören, sich auf das Negative zu konzentrieren, wird sich alles zum Guten wenden. Nur Sie kennen den Wert Ihrer Leistungen und wissen, wie viel Mühe sie gekostet haben.

Kaufen Sie sich Ihr Lieblingseis oder schöne Bekleidung. Entspannen Sie sich und sehen Sie sich einen interessanten Film an. Gönnen Sie sich einen Moment der Entspannung. Probieren Sie etwas Neues aus.

6. Achten Sie auf Ihre Körpersprache: Gesten, Körperhaltung, Gesichtsausdruck

Die nonverbale Psychologie beschäftigt sich mit der Körpersprache – Körperhaltung, Mimik, Gestik und Gangart. Und tatsächlich verrät uns unser Körper viel mehr über uns, als uns bewusst ist. Daher zeigen zahlreiche Studien und historische Fakten, die in Paul Ekmans Buch „Ich weis, dass du lügst“, dass die nonverbale Kommunikation sehr wichtig ist. Und wir lernen , die Körpersprache zu lesen.

  • Eine Liste einiger nonverbaler Indikatoren für eine selbstbewusste Person:
  • Gezogene Schultern;
  • Schlanke Körperhaltung;
  • Entspannte Augenbrauen und Mundwinkel;
  • Ein leichtes Lächeln;
  • Ein rhythmischer Gang;
  • Nicht gekreuzte Arme und Beine;
  • Gleichmäßige Atmung;
  • Füße schulterbreit auseinander.

Wenn Sie sich unwohl fühlen, nehmen Sie die Haltung einer selbstbewussten Person ein, und Sie werden in diesem Moment automatisch Ihre Komplexe loswerden. Daher erinnern Sie sich an diese Liste und setzen Sie sie jeden Tag in die Tat um.

7. Lesen Sie inspirierende Literatur, sehen Sie motivierende Filme

Da genau die Motivation die Rettungsleine für einen Ertrinkenden ist. Deshalb erinnern Sie sich an Ihre Prioritäten, die wir eingangs gesprochen haben, um Ihr Selbstbewusstsein zu stärken. Weil Sie so viel mehr erreichen können, wenn Sie Ihr Ziel vor Augen haben. Und verstehen, warum Sie einen neuen Schritt tun. Die wichtigste Motivation ist der Wunsch. Er verändert Ihr Leben, treibt den Fortschritt voran und führt Sie. Hören Sie auf Ihr Herz!

Wir empfehlen Ihnen, unseren Artikel über Kommunikationsmissverständnisse zu lesen. In diesem Artikel geben wir Tipps, wie Sie Missverständnisse vermeiden und eine glückliche Beziehung aufbauen können.

8. Um Selbstbewusstsein zu stärken sollen Sie Ihr Umfeld Analysieren und verändern

Unser Umfeld und die Umstände bestimmen zu 99 % unseren Erfolg. Und nur wir selbst erschaffen unsere eigenen Umstände und unser eigenes Umfeld.

Erstaunlicherweise wird einem, sobald man die Verantwortung für alles. Für alles, was einem widerfährt, übernimmt, augenblicklich die Augen dafür geöffnet. Und wie viel in der eigenen Macht steht. Globale persönliche Veränderung ist ein ziemlich langer Prozess, aber es ist keine fiktive Geschichte aus Vanillefilmen. Absolut alles, was Sie umgibt, können Sie ändern. Aber Sie müssen bei sich selbst anfangen. Analysieren Sie Ihr soziales Umfeld. Ist er zufriedenstellend?

9. Glaube nur an gesunde Kritik (an Autoritäten und Klatsch)

Leider gibt es genug Wohlwollende, die sich darauf stürzen, unser Selbstbewusstsein zu untergraben. Daher wecken die andere die Zweifel und Gründe für Komplexe zu schaffen. Deshalb lernen sie, nüchtern auf Kritik zu reagieren. Analysieren und überprüfen Sie jede Information, die Sie wahrnehmen. Denken Sie daran, dass Ihr Hauptkritiker Sie selbst sind.

Es gibt zwei Faustregeln:

Maximal 2-3 bewährte Persönlichkeiten können für Sie wirklich maßgebend sein;

Gerüchte, die hinter Ihrem Rücken verbreitet werden, bleiben bestehen – berücksichtigen Sie nur Kommentare, die Ihnen in die Augen sehen, und filtern Sie, was Sie hören.

10. Unterteilen Sie langfristige Ziele in kleine Schritte und visualisieren Sie die Siege

Anstatt zu schließen, möchte ich sagen, dass in jedem von uns ein einzigartiger und schöner Anfang steckt, und wenn wir uns dessen bewusst werden, können wir nicht mehr dieselben sein. Schauen Sie tief in sich hinein und nur dann kommen Sie ins Licht.

Wie man nach einer gescheiterten Beziehung wieder Selbstvertrauen gewinnt

Jeder hat mindestens einmal eine gescheiterte Beziehung hinter sich, in der er betrogen, abserviert oder verlassen wurde. In unseren Köpfen ist uns klar, dass wir einfach nur abwarten müssen. Auch darüber hinwegkommen, und alles wird mit der Zeit besser werden. Aber wir machen uns immer Sorgen, als ob es das erste Mal wäre.

Deshalb wirkt sich eine solche Trennung sehr negativ auf das Selbstbewusstsein  aus, was das Leben erheblich beeinträchtigt und uns den Boden unter den Füßen wegzieht. Es ist wichtig, diesen Faktor zu verarbeiten. Wir haben noch  ein paar Tipps, die Ihnen helfen, Ihr Selbstbewusstsein zu stärken und Ihre Lebensqualität zu verbessern. Partnervermittlung Düsseldorf wird alles tun, um für Sie einen würdigen Partner zu finden. Mit dem Beginn einer neuen wertvollen Beziehung werden Sie sich selbst auf eine neue Weise betrachten.

Sieben Wege, wie Sie Ihr Selbstbewusstsein nach einer Trennung wieder aufbauen können

1. Kritisieren Sie sich nicht und seien Sie gütiger zu sich selbst

Es ist leichter, sich selbst zu kritisieren, als sich selbst zu loben. Aber lassen Sie die Kritik beiseite. Sie durchleben jetzt schon nicht die einfachste Zeit im Leben, also loben Sie sich mehr. Und vielleicht tun Sie sich sogar selbst leid. Kritik schwächt das Selbstbewusstsein und verringert die Motivation.

Weil genau die ständige Selbstkritik wird allmählich zur Gewohnheit, und dann ist es sehr schwierig, sie wieder loszuwerden. Misserfolge lösen Schuldgefühle und Gefühle der Hilflosigkeit aus. Wenn die Beziehung in die Brüche geht, vor allem, wenn der Partner zu einer anderen Person geht, beginnen wir sofort zu denken, dass wir nicht gut genug sind und viel schlechter als der neue Pass. Diese Einstellung zu uns selbst führt nur zu Depressionen, also müssen wir sie ändern. Gehen Sie sanfter mit sich um und loben Sie sich ständig. Kritisieren Sie sich nicht für Fehler. Und denken Sie nicht, dass Sie etwas Schlechteres sind als andere Menschen.

2. Glauben Sie an Ihren eigenen Wert und vergleichen Sie sich nicht mit anderen

Um eine gesunde Einstellung zu sich selbst wiederherzustellen, ist eine kleine Analyse hilfreich. Deshalb betrachten Sie die Situation realistisch. Schreiben Sie auf ein Blatt Papier die Eigenschaften, die Sie zu einem guten Menschen machen und für die Sie geliebt werden können. Und seien Sie konkret zu sich selbst. 

Weil alle Eigenschaften, die Sie aufschreiben, etwas Besonderes sind. Sie unterscheiden Sie von anderen Menschen und machen sie so viel besser als alle anderen. Daher ist es wichtig, sich das bewusst  zu verstehen und sich daran zu erinnern. Und seien Sie stolz auf sich. Außerdem können Sie an sich arbeiten und Ihre starken Eigenschaften immer weiter stärken. Wachsen Sie als Person und seien Sie stolz auf Ihre Ergebnisse.

Weil ein Fremder oft besser ist. Vor allem derjenige, den Ihr früherer Partner verlassen oder kennen gelernt hat, nachdem er mit Ihnen Schluss gemacht hat. Denken Sie daran, dass Sie sich nur mit Ihrem früheren Ich vergleichen können. Dies wird Ihnen helfen, Fortschritte, Veränderungen in Ihrer Persönlichkeit und Ihrem Leben zu erkennen.

3. Erfüllen Sie sich mit motivierenden Zitaten und Sprüchen

Motivierende Sätze und Affirmationen (selbstbeeinflussende Worte) werden Ihnen helfen, Erfolge zu erzielen und Ihre Lebensqualität zu verbessern. Affirmationsformeln sollten im Präsens verfasst sein und eine positive Bedeutung haben. Auch persönliche Überzeugungen sollen sich widerspiegeln. Die Sätze sollten kurz, leicht aussprechbar und realistisch sein. Sie sollten nicht mit dem Unterbewusstsein in Konflikt geraten. Wiederholen Sie die Affirmationen mehrmals am Tag. Und motivierende Sätze können aufgeschrieben und an einem gut sichtbaren Ort aufbewahrt werden.

4. Zeigen Sie Selbstrespekt und achten Sie auf sich selbst und ihre Selbstbewusstsein wird bestimmt steigern 

Verwechseln Sie Respekt nicht mit einem Gefühl der Selbstliebe. Während Liebe der Wunsch ist, sich selbst zu verwöhnen, bedeutet Selbstachtung. Auch wichtig ist, sich selbst mit Würde zu behandeln und dies in allem, was man tut, zu zeigen. Dazu gehört zum Beispiel, sich gesund zu ernähren, schlechte Angewohnheiten zu vermeiden, seine eigenen Interessen in den Vordergrund zu stellen und sich eigene Ziele zu setzen.

Zur Selbstachtung gehört auch die Angewohnheit, sich ordentlich und schön zu kleiden, so dass man sich vor allem selbst mag. Die Hauptsache ist, dass man sich selbst gut behandelt, ohne abfällige Gedanken zuzulassen. Deshalb dürfen sie nicht zulassen, dass andere sie ausnutzen, demütigen, erniedrigen, beleidigen und abwerten. Das gilt insbesondere für Ihren Ex-Partner.

5. Befreien Sie sich von Groll und Hass

Lassen Sie alle Groll und Hass hinter sich. Auch können Sie durchaus Gefühle für das ehemalige Objekt der Liebe oder seinen neuen Pass haben. Auch von Hass sollte man sich auf jeden Fall befreien. Dies ist ein starkes Gefühl, das vor allem Ihnen, Ihrer Gesundheit und Ihrem psychologischen und emotionalen Zustand schadet.

Groll und Hass sind negative Gefühle und Emotionen, die nicht versteckt und zum Schweigen gebracht werden sollten. Sie müssen sie aufarbeiten und loswerden. Erlauben Sie sich in der ersten Zeit nach der Trennung, wütend zu sein, beleidigt zu sein, zu weinen und traurig zu sein, sich selbst zu bemitleiden. Legen Sie aber im Voraus fest, wann Sie aus diesem Zustand herauskommen und sich zusammenreißen müssen, damit Ihr gesundes Selbstbewusstsein gewinnt.

Um einen oder mehrere Groll-Gefühle loszulassen, schreiben Sie sie auf ein Blatt Papier. Wenn Sie sich auf eine Person beziehen, schreiben Sie alle Vorwürfe gegen diese Person auf. Sehen Sie sich die Liste an und erkennen Sie, dass der Groll nur eine Reaktion auf die Situation ist. Da der Täter die volle Schuld trägt, hat aber die beleidigte Person die Wahl, wie sie reagiert. Er kann beleidigt sein und sich selbst in eine schwache Position bringen. Oder er kann die Beleidigung auf sich beruhen lassen.

6. Bringen Sie Ihren Kopf in Ordnung

In der ersten Zeit nach einer Trennung scheinen die Gedanken im Kopf herumzuspringen. Und eine Vielzahl von Emotionen sind darin verwoben. All dies verursacht ein Gefühl von Verlust, Verwirrung, manchmal Angst und sogar Panik. In einem chaotischen Umfeld ist es schwierig, normal zu arbeiten und zu leben. Der Betroffene fühlt sich ungeschützt und verletzlich. All dies hat negative Auswirkungen auf das Selbstbewusstsein.

Zuallererst müssen Sie durchatmen und Ihren Kopf und Ihr Leben in Ordnung bringen:

Räumen Sie Ihr Zuhause auf, Ihre Schränke, entledigen Sie sich unnötiger Dinge und des Mülls. Bringen Sie Ihren Arbeitsplatz in Ordnung.

Schaffen Sie eine Routine für jeden Tag und halten Sie sie ein.

Setzen Sie sich neue Ziele. Und es ist gut, wenn es sich dabei sowohl um groß angelegte als auch um lokale Pläne handelt.

Beschäftigen Sie sich mit etwas: Sport, ein neues oder vergessenes Hobby, Einkaufen, Spazierengehen, Reisen, Fortbildungen.

Denken Sie daran, dass das, was außen ist, auch das ist, was innen ist. Die Umwelt, die äußeren Veränderungen, die Gedanken und der innere Zustand werden sich ordnen und systematisieren, damit ihr Selbstbewusstsein steigt.

7. Nach der Trennung ist noch wichtige ihr Umfeld zu bewerten

Umgeben Sie sich mit Menschen, die Sie verstehen und unterstützen, die Sie als gleichwertig akzeptieren und die Sie mit positiven Gefühlen erfüllen. Versuchen Sie, den Kontakt zu Menschen zu minimieren, die Sie unterdrücken, kritisieren, beurteilen und Ihnen zu jeder Handlung oder Entscheidung ein negatives Feedback geben. Unser Selbstbewusstsein, vor allem nach einer schlimmen Trennung, wird direkt davon beeinflusst, wer um uns herum ist. Und das sollte nicht vergessen werden. 

Oft raten Psychologen, sich nach einer Trennung nicht für lange Zeit zu verkriechen. Allerdings ist es auch keine Option, die ganze Zeit in sich selbst zu gehen. Um sich abzulenken und Spaß zu haben, kann man manchmal lustige und entspannte Unternehmungen machen.Suchen Sie sich etwas aus, das Ihnen gefällt. Das kann ein Konzertbesuch, ein Club, ein Theaterbesuch, ein Kinobesuch, eine Party oder ein Denkspiel sein. Alles, was Ihnen im Moment positive Gefühle beschert.

Denken Sie daran, dass eine Trennung nicht das Ende der Welt bedeutet. Und denken Sie daran, dass es viele interessante Dinge im Leben gibt. Kümmern Sie sich um sich selbst, entwickeln Sie sich weiter. Tun Sie, was Sie schon lange tun wollten, sich aber nicht getraut haben, keine Zeit hatten, usw. Es ist an der Zeit, sich aufzuraffen!

Außerdem gibt es viele schöne Menschen auf der Welt, und Sie werden bestimmt einen würdigen Partner treffen. Deshalb ziehen Sie Ihre Schlüsse aus abgeschlossenen Beziehungen. Da genau die gewonnenen Erfahrungen werden Ihnen helfen, Fehler in der Zukunft zu vermeiden und Ihr Selbstbewusstsein zu stärken.

Selbstbewusstsein beeinflusst alle Bereiche unseres Lebens

Schreibe einen Kommentar

Share via
Copy link
Powered by Social Snap